Geschichte

Geschichte des CVG – in Kurzform aus dem Archiv von Reinhold Karrer

Die Anfänge

Bereits im Jahre 1908 wurde in Guntersblum von den damaligen „Adlerbrüdern“ mit Kappenabenden, Maskenbällen und einem kleinen Umzug (!) Fastnacht gefeiert. Nach dem 1. Weltkrieg verlieren sich die Spuren dieses Vereins. Nach 1945 herrschte ein großer Nachholbedarf an Frohsinn und Geselligkeit. So kam es dann unter Regie des SPD-Ortsvereins im Februar 1947 zur ersten Fastnachtssitzung im Wambolder Hof, genehmigt von der französischen Militärregierung! Man nannte sich „Freunde des Karnevals“ und veranstaltete bis 1950 schon Sitzungen und Maskenbälle im Gasthaus zum Adler.

Vereinsgründung

Dies führte zur Gründung des CVG 1950. Bei der Gründungsversammlung wählten 18 Mitglieder Herrn Heinrich Wenz als 1. Vorsitzenden und Sitzungspräsidenten. Vereinslokal und Narrhalla wurde das Gasthaus Adler, wo am 12. Januar 1951 die erste Sitzung des CVG stattfand.

Die ersten Jahre

In den 50er und 60er Jahren gab es pro Kampagne 4-5 Sitzungen. Der Ansturm war so groß dass der Saal polizeilich gesperrt werden musste. Man veranstaltete Damen- und Herrensitzungen, Neujahrskonzerte und Theaterabende. Lumpen-, Masken- und Herbstbälle gehörten zum jährlichen Programm ebenso wie Vereinsausflüge und Fastnachts-Beerdigungen. 1972 erfolgte der Umzug vom Adler-Saal in die alte Turnhalle, nach dem Umbau als Dorfgemeinschaftshaus bekannt, das bis heute als Narrhalla dient.

Der CVG heute

Mit zur Zeit über 250 Mitgliedern ist der Verein sehr rührig und erfreut sich über einen großen Zuspruch seiner Veranstaltungen. Die Warteschlange für den jährlichen Kartenvorverkaufstermin am späten Nachmittag formiert sich schon in den frühen Morgenstunden, wo einige unerschrockene Fans schon früh aufstehen um an Sitzungskarten für die besten Plätze zu kommen.

Aktuelle Veranstaltungen

Fest im Programm sind 3 Kostümsitzungen, der Kreppelkaffee (Seniorennachmittag der Gemeinde), Kinderparty, der Riesling-Keller am Kellerweg-Fest und der Comedy-Abend am Guntersblumer Markt im November. Nicht zu vergessen der große Umzug am Fastnachtssonntag durch die Ortsstraßen von Guntersblum, der seit 1975 jährlich tausende Besucher anlockt und neben dem Kellerweg-Fest die zweitgrößte Veranstaltung in Guntersblum ist. Wer alles bei uns mitwirkt und welche Veranstaltungen wir für die kommende Saison geplant haben, erfahren sie auf den weiteren Seiten.